Kribbelnder Mund?

Ein Jucken im Mund, an Lippen und im Rachen nach dem Essen können Zeichen einer Nahrungsmittelallergie sein. Mit dem 7DROPS Allergietest finden Sie den Auslöser Ihrer Symptome und können so wieder Ihr Essen genießen! Unser Allergietest testet auf knapp 300 Auslöser und informiert Sie außerdem über mögliche Kreuzreaktionen, die vor allem auch bei Nahrungsmittelallergien Grund für Reaktionen sein können.

AUSLÖSER

 

  • Milch
  • Eier
  • Weizen
  • Erdnüsse
  • Baumnüsse
  • Fisch
  • Schalentiere
  • Soja
  • Sesam und mehr
  • Kreuzallergien mit Birken, Gräser und Ambrosia Pollen, Hausstaubmilben und Schabenallergenen

SYMPTOME

 

  • Kribbelnder Mund oder Jucken im Rachen
  • Schwellungen der Lippen, Zunge, Gesicht oder Hals
  • Erhabener, juckender Hautausschlag (Nesselsucht)
  • Schwellungen des Gesichts, Mund oder Rachen (Angioödem)
  • Schwierigkeiten beim Schlucken
  • Kurzatmigkeit
  • Schwindel und Benommenheit
  • Bauchschmerzen und Durchfall
  • Heuschnupfenartige Symptome
  • Anaphylaxie
Image

WOHER DAS KRIBBELN KOMMT

Kribbelnder Mund nach dem Verzehr eines bestimmten Lebensmittels kann durch eine echte Nahrungsmittelallergie oder durch das orale Allergiesyndrom (OAS) verursacht werden. Lebensmittelallergien können sich in einer Reihe von Symptomen äußern: Ein kribbelnder Mund gehört zu den milderen Symptomen, aber bei einigen Patient:innen kommt es auch zu einer Schwellung der Lippen, der Zunge oder des Rachens, die zu schwereren Symptomen wie Atembeschwerden und manchmal sogar zu Anaphylaxie führt. Gerade bei diesen schwerwiegenden Reaktionen kann eine vorherige Abklärung durch einen wissenschaftlichen Test inkl. der Abklärung von Kreuzreaktionen Sicherheit geben.

Image

LEBENSMITTEL-ALLERGIEN UND DIE BIG 8

Technisch gesehen kann jedes Nahrungsmittel Allergiesymptome auslösen. Statistiken zeigen jedoch, dass eine Gruppe von 8 Allergenen (manchmal 9, wenn Sesam enthalten ist), die auch als “die Big 8” bezeichnet werden, für die meisten allergischen Reaktionen auf Lebensmittel verantwortlich sind. Zu den Big 8 zählen Kuhmilch, Hühnerei, Weizen, Erdnüsse, Baumnüsse, Fisch, Schalentiere und Soja.

Kuhmilch ist für die meisten Nahrungsmittelallergien bei Säuglingen verantwortlich. Wie Kuhmilch ist auch Ei ein sehr häufiger Auslöser von Nahrungsmittelallergien in der Kindheit. Die Weizenallergie ist eine weitere häufige Nahrungsmittelallergie bei Kindern. Fischallergien treten bei Erwachsenen häufiger auf als bei Kindern. Wie Fischallergien treten auch Schalentierallergien bei erwachsenen Patienten häufiger auf als bei Kindern. Baumnussallergien bleiben in der Regel ein Leben lang bestehen und sind neben Schalentier- und Erdnussallergien der häufigste Grund für lebensmittelbedingte Anaphylaxie. Erdnüsse sind eine der häufigsten Ursachen für Lebensmittelallergien bei Kindern und Erwachsenen. Allergien, die durch Sojaprodukte verursacht werden, sind eine weitere häufige Allergie bei Kindern, können aber auch bei Erwachsenen auftreten.

 

Image

DAS ORALE ALLERGIE­SYNDROM

Das orale Allergiesyndrom ist eine IgE-vermittelte allergische Reaktion, die nach dem Verzehr bestimmter Nahrungsmittel auftritt. Es wird typischerweise durch pflanzliche Proteine ausgelöst, die mit bestimmten inhalativen Antigenen Kreuzreaktionen aufweisen. Das Syndrom, das manchmal auch als Pollen-Frucht-Syndrom bezeichnet wird, wird durch eine Kreuzreaktion von Allergenen verursacht, die sowohl in Pollen als auch in rohem Obst, Gemüse und einigen Baumnüssen enthalten sind. Hier ein Beispiel: Es ist möglich, dass Patient:innen, die gegen Birkenpollen allergisch sind, beim Verzehr von Äpfeln ein orales Allergiesyndrom entwickeln. Dabei handelt es sich um eine so genannte Kreuzreaktion, die durch die strukturelle Ähnlichkeit von Birken- und Apfelallergenen verursacht wird und zu einem prickelnden, juckenden Gefühl im Mund führt. Typischerweise kommt es direkt nach Verzehr des Nahrungsmittels bzw. spätestens innerhalb von 5 Minuten zu den bereits beschriebene Symptomen.

KREUZ­ALL­ER­GIEN MIT POL­LEN, SCHA­BEN & NAH­RUNGS­MIT­TELN

Es ist bekannt, dass bestimmte Pollen häufig mit bestimmten Obst- und Gemüsesorten sowie Nüssen kreuzreagieren. Patient:innen, die gegen Birkenpollen allergisch sind, reagieren häufig auf den Verzehr von Äpfeln, Mandeln, Karotten, Sellerie, Kirschen, Haselnüssen, Kiwis, Pfirsichen, Birnen und Pflaumen. Patient:innen, die auf Gräserpollen allergisch sind, reagieren häufig auf Sellerie, Melonen, Orangen, Pfirsiche und Tomaten. Ebenso können Ambrosia-Pollen mit Bananen, Gurken, Melonen, Sonnenblumenkernen und Zucchini kreuzreagieren.  Darüber hinaus führen Ähnlichkeiten bei Hausstaubmilben- und Schabenallergenen sowie bei Meeresfrüchteallergenen zu ähnlichen Kreuzreaktionen.

Unsere Produkte

Passende Tests für Sie

product

ALLERGIETEST

  •  269
  • 295 ALLERGIEN
  • -
  • Sicherer Bluttest
  • IgE-Test
  • Nur 1 Fingerpieks
  • Kreuzallergien & mehr
Mehr dazu
product
TOP DEAL!

ALLERGIE- & NAHRUNGSMITTEL-INTOLERANZTEST

  •  299
  • 295 ALLERGIEN
  • 286 INTOLERANZEN
  • Sicherer Bluttest
  • IgE- & IgG-Test
  • Nur 1 Fingerpieks
  • Testet 581 Auslöser
  • Umfangreichste Auswertung
Mehr dazu
product

ALLERGIETEST

  •  269
  • 295 ALLERGIEN
  • -
  • Sicherer Bluttest
  • IgE-Test
  • Nur 1 Fingerpieks
  • Kreuzallergien & mehr
Mehr dazu
product
TOP DEAL!

ALLERGIE- & NAHRUNGSMITTEL-INTOLERANZTEST

  •  299
  • 295 ALLERGIEN
  • 286 INTOLERANZEN
  • Sicherer Bluttest
  • IgE- & IgG-Test
  • Nur 1 Fingerpieks
  • Testet 581 Auslöser
  • Umfangreichste Auswertung
Mehr dazu